Letzte Aktualisierung: 04.09.2017 16:21.

Angebotene Dienste:

Die IVV7 bietet ihren EDV-Benutzern eine einfache Möglichkeit, um den Ordner "Eigene Dateien" sowie das persönliche Profil des Browser- und Mailprogramms "Mozilla" zusätzlich mit dem eigenen Netzlaufwerk per Mausklick zu synchronisieren (1 zu 1 Abgleich der lokalen Ordner und Dateien mit den Ordnern und Dateien auf dem persönlichen Netzlaufwerk im Unterverzeichnis backup). Wir empfehlen diese Sicherungsmaßnahme, da die Lebensdauer der Festplatte ihres Rechners mitunter sehr kurz sein kann.

Die komplexen Möglichkeiten dieses elektronischen Kooperationswerkzeuges lassen sich an dieser Stelle leider nur kurz anreißen. Über die gängigsten Browser kann von jedem Rechner mit Zugang zum Internet auf die Funktionalitäten zugegriffen werden, die orts- und zeitunabhängiges gemeinsames Arbeiten ermöglichen.

Natürlich können Ihre Daten jederzeit auch auf Wechseldatenträgern wie CD oder DVD gesichert werden.

Auf dem Datei-Server der IVV7 wird ein Verzeichnis erstellt und der Zugriff für mindestens einen Nutzer eingerichtet. Der Ordner kann auf lokalen Rechnern (im Netzwerk der WWU) oder über VPN (Virtual Private Network) und die Einwahl über ein Modem, ISDN o.ä. auf dem heimischen Rechner/ Laptop als zusätzliches Laufwerk/ Netzwerkressource eingebunden werden.

Das Fragebogenprogramm Grafstat unterstützt alle Schritte für die Arbeit an Befragungsaktionen, vom Aufbau des Fragebogens über den Ausdruck eines ausfüllfertigen Formulars bzw. die Generierung eines HTML-Formulars für Internet-Befragungen und die Erfassung der Daten bis hin zu vielfältigen Auswertungsvarianten einschließich Druck, Grafikexport und HTML-Dokumentation.

Das Literaturdatenbanksystem Litw3 wurde ursprünglich entwickelt, um ISIS-Literaturdatenbanken auf MySQL-Datenbanken umzustellen und einen Zugriff über das Internet zu ermöglichen. Seit der Version 2.0 können ASCII-Dateien mit beliebigen Trennzeichen über ein Webinterface sehr einfach in die Datenbank importiert werden.

Praxisanteilen wird im Rahmen universitärer Ausbildung eine immer größer werdende Bedeutung zugeschrieben. In Universitäten wird daher viel Wert auf eine gute Beratung bei der Suche von Praktikumsplätzen gelegt. Die Einrichtung und der Betrieb von fachspezifischen Praktikumsbüros trägt diesem Umstand Rechnung. Durch die konsequente Nutzung des Internets für Beratungsangebote können sich die Praktikumsbüros nun von Routineaufgaben entlasten und die Qualität der Beratung kontinuierlich verbessern.

Seit November 2004 werden die Recherche-Computer in den Bibliotheken der Erziehungs- und Kommunikationswissenschaften durch ein an der Universität bis jetzt einzigartiges System zentral verwaltet. Beim Start der Rechner wird das gesamte Betriebssystem über das Netzwerk in den Arbeitsspeicher geladen, so dass weder Festplatte noch CD- oder Floppy-Laufwerke benötigt werden.